Hippotherapie-K

Hippotherapie-K ist ein Spezialgebiet innerhalb  der Physiotherapie mit Hilfe eines Kleinpferdes. Eine anerkannte medizinische Behandlungsmassnahme, bei der die Bewegungsübertragung vom Pferdeschritt auf den Patienten genutzt wird.

Der Patient lässt sich von der Bewegung des Pferdes mittragen und mitbewegen. Er übt keine aktive Einwirkung auf das Pferd aus.

 

Wie wirkt die Hippotherapie-K?

- Lockerung der Muskulatur

- Verbesserung des Gleichgewichtes und der       Koordination

- Training der Körpersymmetrie

- Kräftigung der Muskulatur

- Rumpfstabilität

- Mobilisation des unteren Rückens und der Hüftgelenke

 

Das Gesamtkörpertraining wirkt sich positiv auf den Alltag der Patienten aus. 

Der Begriff Patient schliesst hier Frauen und Männer wie auch Kinder ein.

 

Seit 1994 ist die Hippotherapie-K als kassenpflichtige medizinische Massnahme bei
MS- und CP-Patienten anerkannt.


Seit Ende März 2016 wird die Hippotherapie -K bei Trisomie 21 von der IV übernommen.